Spielberichte

21.08.21

RTV - SV Duissern 0-3

 

10.10.2020, wer erinnert sich nicht ???, hatten wir unser letztes Spiel vor der nächsten Pandemie-Zwangspause und waren nun richtig heiß auf eine fußballerische Auseinandersetzung in Trikots mit Schiri und so, abseits der sonstigen Trainingseinheiten. Endlich wieder Samstag-Fußball und alle freuen sich.

Denkste…

Mit viel Glück und zwanghaften J Zureden waren unsererseits doch tatsächlich 13 Mann vor Ort, wobei unser flinker Renner Thorsten bereits anmerkte: am besten gar nicht und wenn, dann nur kurz. Ja und so stellte sich die Mannschaft quasi von selbst auf…

Und so ging es dann in ein merkwürdiges Spiel, was auch von einiger Hektik und heftigen Unmutsäußerungen gekennzeichnet war und gerade gegen den in Ehren ergrauten Schiri alles andere als angebracht war.

Nach wenigen Minuten verabschiedete sich dann zu allem Überfluss auch noch Dirk verletzungsbedingt vom Spiel und unser Routinier Ralle musste mal wieder ran. Und dann sollten wir auch noch 3 na ja vermeidbare Tore eingeschenkt bekommen. Beim ersten vertändelte Marco (der im Laufe des Spiels noch n paar dolle Dinger hielt) den Ball im Strafraum und der frei stehende Duisserner traf den Ball noch nicht mal richtig, trotzdem drin. Beim zweiten Treffer verlor Ralle ein Laufduell und dabei zeigten sich deutlich die mindestens 30 Jahre Altersunterschied. Und beim dritten gewann ein Duisserner nach Flanke von außen ein Kopfballduell, wobei der Ball quasi in Zeitlupe gegen den Pfosten prallte und von dort ins Tor. Gefühlt wurde man ihn jetzt noch fangen können.

 

In der Halbzeit wurden dann unsere durchaus vorhandenen guten Phasen und ansehnlichen Spielzüge angesprochen und wir nahmen uns vor, hier unseren Ausbauplan durchzuführen.

Wir entwickelten dann auch noch mehr Druck als in der ersten Halbzeit, zumal nun Thorsten nach ca. 10 Minuten eingewechselt wurde und unsere Offensivbemühungen verstärkte. Zwar hatte der SV noch ein paar gute Chancen aber das Tor in der zweiten Hälfte erzielten wir und zwar per Elfmeter. Das passte der SV überhaupt nicht was sie auch lautstark zum Ausdruck brachten. Marc verwandelte trotzdem gewohnt sicher.

Irgendwann war dann auch Schluss und alle freuten sich auf das Feierabend-Bier. Zu den nächsten Begegnungen sind alle Spieler herzlich eingeladen.

Tor: Marc

MK

<< Neues Textfeld >>